Sie machen, was sie wollen.

Cats and Co.

1/2
 

Tierkommunikation

Unter Tierkommunikation versteht man die Kommunikation durch feinstofflichen Wahrnehmungsaustausch – in Form von Gefühlen und Bildern – zwischen Mensch und Tier. 

Tierkommunikation kann angewendet werden, um ein besseres Verständnis zwischen Mensch und Tier zu erlangen, um herauszufinden wie es dem Tier geht oder was es benötigt, damit es ihm besser geht. Und es kann Hintergründe für bestimmte Verhaltensweisen aufzeigen.

My Story

Ich liebe meine beiden getigerten Samtpfoten, sie bereiten mir sehr viel Freude, schenken mir viele Kuschelstunden und bringen mich oft zum Lachen. Sie nehmen nicht nur viel Platz in meinem Leben ein, sondern auch in meinem Bett.

 

In all den Jahren tauchten jedoch – ebenso wie Schönes – immer mal wieder Herausforderungen und Schwierigkeiten auf: Mein Kater wurde draussen plötzlich immer wieder von anderen Katzen verprügelt, meine Kätzin hatte quasi aus dem Nichts panische Angst vor dem Tumblergeräusch, oder sie verschwand einfach mal für ein paar Tage lang nach dem Zügeln – um einige Beispiele zu nennen.

 

Eine liebe Kollegin, die als Tierkommunikatorin arbeitet, hat mir aufgezeigt, dass das Verhalten meiner Katzen eigentlich immer etwas mit mir zu tun hatte: Mein Kater hat mir zum Thema «draussen verprügelt werden» aufgezeigt, dass er «draussen aneckt, wie ich im Moment im Aussen anecke», das Verschwinden meiner Kätzin hatte mit meinem Vertrauen zu tun, und ihre Ängste vor Geräuschen mit meinen eigenen Urängsten. Aus diesen Erkenntnissen heraus konnte ich einige Dingen in meinem Leben positiv verändern – und die Prügeleien und Ängste vor Tumblergeräuschen hörten auf.

Die Arbeit meiner Kollegin hat mich so fasziniert, dass ich mich entschieden habe, selber eine Ausbildung als Tierkommunikatorin zu machen. 

 

Your Story

 

Hast du Fragen zum Verhalten deines Tieres, oder möchtest du einfach nur wissen, wie es ihm geht?

 

Oder hast du ein Tier, das bereits verstorben ist, von dem du dich nicht richtig verabschieden konntest? Oder du möchtest ihm gerne noch etwas sagen oder es noch etwas fragen?

Dann freue ich mich über deine Kontaktaufnahme.

 
Cats_How.png

So geht's

1.

Folgende Angaben benötige ich von dir telefonisch, per Mail oder Whatsapp:

Name deines Tieres

Alter deines Tieres

Angaben über Mitbewohner

Foto deines Tieres

2.
Nach der Kommunikation melde ich mich mit einer Sprachnachricht bei dir. Hast du danach noch Fragen, telefonieren wir.

 

​Über mich

Ich bin Nicole Flückiger, 45 Jahre alt und wohne zusammen mit meinen beiden Büsis in Rickenbach SO. Beruflich arbeite ich als Grafikerin und Webdesignerin, meine Freizeit verbringe ich gerne mit Familie und Freunden. Im Sommer trifft man mich oft am Burgäschisee.

 

Zu Tieren hatte ich schon immer «einen guten Draht», meine Kreativität lebe ich als Grafikerin genauso aus wie in der spirituellen Arbeit. Bodenständigkeit und Authentizität sind mir wichtig.

Von 2004 bis heute habe ich mich in der Schweiz und in England laufend weitergebildet in Medialität, geistigem Heilen und Tierkommunikation, bei Renée Bonanomi, Barbara Witschi, Bill Thomson, Sandy Hagger, Sandie Baker, Susanna Burkhardt, Liliane Steiner und vielen mehr.

Konditionen

 

Kosten pro Tierkommunikation: CHF 30.– (Einführungspreis)

Ich nehme nur Kontakt mit Tieren auf, von denen ich die Erlaubnis des Besitzers habe.  Tierkommunikation ersetzt keinen Besuch beim Tierarzt, ich stelle keine Diagnosen. Der freie Wille des Tieres darf nicht beeinträchtigt werden. Dein Anteil der Verantwortung in Bezug auf deines Tieres wird nicht durch mich ersetzt. Im Moment nehme ich keine Suchaufträge für vermisste Tiere an.

1/2